Das perfekte Hamsterwohnheim

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Das perfekte Hamsterwohnheim

Beitrag  Gast am Do 05 Jan 2012, 08:10

Damit ein Hamsterheim auch ausreichend für einen Hamster ist, muss der Käfig verschiedene Fakten beinhalten, wie Größe, Einrichtung, etc. Der Käfig sollte z.B. mindestens 100cm in die Länge und 50cm in die Breite messen. Außerdem sollte der Hamster:
-ein Laufrad haben
-mindestens 1-2 Schlafmöglichkeiten haben
-Möglichkeiten zum Buddeln oder Klettern haben
-staubfreie Einstreu haben
-einen Futter-/Trinkbehälter haben
-ein Klo haben
-ein Sandbad haben(Nur mit Chinchillasand befüllen, Vogelsand schädigt die Haut des Hamsters)
-Möglichkeiten zur Beschäftigung haben(Röhren, Spielgeräte, etc.)
Wenn ihr das alles drin habt, habt ihr ein perfektes Hamsterwohnheim. Achtet aber bei allen Inhalten darauf, dass der Hamster sich durch die Materialien keine gesundheitlichen Schäden zuziehen kann. Exclamation
Lg hamsti Knips
avatar
Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Das perfekte Hamsterwohnheim

Beitrag  HamsterCaro am Mi 25 Jan 2012, 06:08

Sry da muss ich mal wieder meinen Senft dazu geben Knips

1. Ich habe keinen Futterbehälter, es ist viel besser, den Hamstern das Trockenfutter in den Käfig zu 'verstreuen' so müssen sie es selbst suchen& zusammensammeln. Das ist natürlich und fördert den natürlichen Rythmus. Grünzeug usw. lege ich meistens auf eine Etage. Für Wasser hab ich aus hygienischen Gründen nur Wassernäpfe, keine Flaschen.

2. Ich habe kein Klo, wozu braucht ein Hamster sowas? Meine Hamster haben Pipiecken die ich säubere oder der andere ist ein Rad/Windpinkler. Da mahc ich das anders mahc oft das Rad sauber usw. Klo find eich unnötig, aber das ist Entscheidungssache.

3.Chinchillasand kann Krebs/Lungenkrebs bei Menschen veruhrsachen, wer das risiko eingehen mag kann das gerne tun. Man sollte aber bedenken das es noch weitaus mehr Möglichkeiten als nur die beiden gibt. Ich selbst habe Chinchillasand, aber das ist entscheidungssache.

4. Was meinst du mit Röhnren?





glg Caro =)
avatar
HamsterCaro

Anzahl der Beiträge : 122
Punkte : 23340
Anmeldedatum : 21.05.11
Alter : 21
Ort : Zuhause =)

http://taldea.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: Das perfekte Hamsterwohnheim

Beitrag  Gast am Mi 25 Jan 2012, 06:45

HamsterCaro schrieb:

Ich habe keinen Futterbehälter, es ist viel besser, den Hamstern das Trockenfutter in den Käfig zu 'verstreuen' so müssen sie es selbst suchen& zusammensammeln. Für Wasser hab ich aus hygienischen Gründen nur Wassernäpfe, keine Flaschen.

Klo find eich unnötig, aber das ist Entscheidungssache.

Chinchillasand kann Krebs/Lungenkrebs bei Menschen veruhrsachen, wer das risiko eingehen mag kann das gerne tun


Ich habe einen Futterbehälter und finde das voll in Ordnung. Klo hängt davon ab was die Hamster für Angewohnheite haben. Meiner macht nur ins Klo von daher finde ich es sinnvoll.








Zuletzt von hamsti am Do 26 Jan 2012, 04:54 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
avatar
Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Das perfekte Hamsterwohnheim

Beitrag  HamsterCaro am Mi 25 Jan 2012, 06:56

hamsti schrieb:HamsterCaro schrieb]
Ich habe auch nur einen Futterbehälter weil ich ihm ab und zu ein bisschen reintue. Sonst tu ich es eigentlich auch nicht in einen Futterbehälter. Warum sind Wassernäpfe hygienischer? Klo hängt davon ab was die Hamster für Angewohnheite haben. Meiner macht nur ins Klo von daher finde ich es sinnvoll. Warum kann Chinchillasand Krebs verursachen? Was ist da so gefährlich dran?
1.Wassernäpfe sind hygienischer als Flaschen, da man sie besser reinigen kann und am Plastik der Flaschen mehr Bakterien haften. Zudem sammel sich gerne Bakterien und Keime in dem Röhrchen der Wasserflasche da diese oft nicht ausreichend gereinig& Abbgekocht wird. (Zumal man die meisten Plastikflaschen nicht abkochen kann ;D )

2.Natürlich aber ich finde es unnötig eine Toilette auf zu stellen. Solange sie aus Keramik ist ist es okay, Plastik geht garnicht.

3. Er kann Krebs veruhrsachen weil er im Körper, vorallem der Lunge Asbestartig reagiert. Warum genau das so ist, die Beschaffenheiten usw. kann ich dir nicht sagen. (die Betonung liegt auf kann, es muss nicht sein)
avatar
HamsterCaro

Anzahl der Beiträge : 122
Punkte : 23340
Anmeldedatum : 21.05.11
Alter : 21
Ort : Zuhause =)

http://taldea.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: Das perfekte Hamsterwohnheim

Beitrag  Gast am Mi 25 Jan 2012, 07:01

Wegen dem Chinchillasand hab ich mich grad nochmal informiert: Erst ab einer richtig hohen Menge von einem bestimmten Stoff darin, der da nur minnimal drin ist ist es leicht schädlich. Von daher ist der als Hamstereinstreu eigentlich geeignet. Und nicht nur eigentlich Knips
avatar
Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Das perfekte Hamsterwohnheim

Beitrag  HamsterCaro am Mi 25 Jan 2012, 07:08

Sry das ist quatsch. Die Menge ist egal. Es gibt Kettenraucher die keinen Lungenkrebs bekommen und es gibt Leute die rauchen in ihrem Leben eine einzige Zigarette und das wird der Auslöser für den Lungenkrebs der 4 Jahre später kommt.

Zudem sagte ich ja es ist Asbestartig, also liegt es logischerweiße am Staub der meistens beim einschütten oder sieben entsteht. Zudem bestritt ich nie das es sich nicht für Hamster eignet. ich hab slebst gesagt das man es gut für Hamster benutzen kann nur eben für Menshclich kann es gefährlich werden. Normal müsste sich das aber lösen lassen indem Man beim einschütten das Fenster etwas offen hat und nichts direkt einatmet, da es ja bei wietem nicht so schlimm ist wie Asbest. Aber ich habe keine Luft darüber zu Diskutieren.
avatar
HamsterCaro

Anzahl der Beiträge : 122
Punkte : 23340
Anmeldedatum : 21.05.11
Alter : 21
Ort : Zuhause =)

http://taldea.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: Das perfekte Hamsterwohnheim

Beitrag  Gast am Do 26 Jan 2012, 04:56

Ok lassen wir das Thema. Außerdem: Jeder muss doch selber wissen was er meint, was für einen Hamster das Beste ist.
avatar
Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Das perfekte Hamsterwohnheim

Beitrag  HamsterCaro am Do 26 Jan 2012, 05:48

Ich sag doch garnicht das es schlecht für den Hamster ist, das habe ich aber schon mehrmals gesagt. Es kann schädlich für den Menschen sein, dem Hamster passiert garnichts. Aber du willst mich anscheinend nicht verstehen. Ich finde es nur nicht okay, das du es als perfekt hinstellt.
&natürlich muss das jeder selbst wissen, aber man muss auch gucken das man sich selbst damit nicht schadet. Man kann übrigens den Vogelsand nehmen wenn man den Muschelgrit raussiebt, allerdings ist das in meinen Augen fraglich jedoch entscheidungssache. Es gibt zudem noch Hamstersand, welchen mann leider selten findet. Chinsand entfettet das Fell besser allerdings braucht ein Hamster das nicht so wie ein Chinchilla. Und es gibt noch Spezialsand von Schwei*zer z.B. allerdings weiß ich nicht ob jeder den kaufen kann/mag der ist aber auch ok und solchen Sand gibt es bestimmt auch von anderen Marken ^^


glg Caro =)
avatar
HamsterCaro

Anzahl der Beiträge : 122
Punkte : 23340
Anmeldedatum : 21.05.11
Alter : 21
Ort : Zuhause =)

http://taldea.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: Das perfekte Hamsterwohnheim

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten